Wärmespeicherfähigkeit - Baulexikon Begriffsdefinition


Wärmespeicherfähigkeit

eines Baustoffs wird mit der Wärmespeicherungszahl W in kJ/(m²K) angegeben. In Kilojoule gemessen, gibt sie Auskunft darüber, wieviel Wärme ein Quadratmeter Baustoff speichert, wenn die Temperaturdifferenz ein Kelvin beträgt. Eine hohe Wärmespeicherfähigkeit eines Baustoffs kann die Wärmebilanz eines Hauses verbessern.