Holzquerschnitt - Baulexikon Begriffsdefinition


Holzquerschnitt

entscheidet bei Bauholz über die jeweilige Bezeichnung. Schnittholz bis zu einer Breite von acht Zentimetern nennt man Latte oder Leiste, bei einer Dicke zwischen 8 und 40 Zentimetern spricht man von Brettern. Bohlen haben eine Mindestdicke von 40 Zentimetern.
Kantholz ist quadratisch bis rechteckig im Querschnitt und hat eine Mindestseitenbreite von sechs Zentimetern. Balken sind Kanthölzer mit einem Querschnitt von mindestens 20 Zentimetern.