Dampfdiffusion - Baulexikon Begriffsdefinition


Dampfdiffusion

Auswahl a
Dampfdiffusion

Wasserdampf dringt durch Bauteile hindurch, er "diffundiert". Diese Molekülbewegung erfolgt immer von der warmen zur kalten Seite hin. Die Bauteile setzen der Dampfdiffusion einen Widerstand entgegen (Dampfdiffusionswiderstand), der bei jedem Werkstoff verschieden ist. Die Temperatur des Wasserdampfes sinkt während des Diffusionsvorgangs, und dabei schlägt er sich in Form von Wassertröpfchen an den kälteren Stellen nieder. Das kann durch den Einbau von Dampfsperren unterbunden werden. Die Nichtbeachtung der Dampfdiffusion kann zu erheblichen Bauschäden führen.