fertighaus.com - Hausbau News!
28.02.2017

Gestaltung des eigenen Gartens

Das Haus ist fertig und perfekt nach Ihren Vorstellungen und Wünschen eingerichtet. Jetzt fehlt nur noch der Garten. Dabei ist das Wochenende die Zeit für das aktive Heimwerken. Hier kann sich so mancher Heimwerker oder auch jede Frau mit grünem Daumen verwirklichen.


Gestaltung des eigenen Gartens. Foto: Antranias / pixabay.com
Gestaltung des eigenen Gartens. Foto: Antranias / pixabay.com
 
Dann wird das passende Werkzeug herausgeholt und anschließend gegraben, gebohrt und gebaut was das Zeug hält. Bei der Gartengestaltung muss aber einiges beachtet werden. Beispielsweise sollte die zur Verfügung stehende Fläche sinnvoll eingeteilt werden. Aber auch der Schutz ist ein wichtiges Thema. Damit Fremden den Garten unerlaubt betreten können, empfiehlt sich die Installation eines Gartenzaunes. Dafür geeignete Zäune dafür gibt es heutzutage überall. Zäune online kaufen, ist aber am leichtesten.

Zum einen kann Ihr Garten ausschließlich aus einer Rasenfläche bestehen. Eine solche kann im Sommer zum Sonnen oder zum Spielen mit den Kindern verwendet werden. Zum anderen kann eine Terrasse oder Sitzecke angelegt werden. Eine solche Sitzecke in Kombination mit einer Feuertonne bietet immer eine tolle Sitzmöglichkeit für warme Sommerabende. Natürlich kann auch ein Teich angelegt werden. Dies ist allerdings sehr aufwendig und muss gut durchdacht werden. Eine Durchführung ohne professionelle Hilfe ist hierfür nicht zu empfehlen. Schließlich muss der Teich stetig mit Frischwasser versorgt werden. Zudem muss für eine ausreichende Isolierung gesorgt sein. Darüber hinaus muss sich der Besitzer über die Lebensweisen von potentiellen Wasserpflanzen oder –Tieren informieren. Hier ist eine ständige Pflege unabdingbar. Aber auch eine Gartenhütte ist der Traum vieler begeisterter Heimwerker. Für eine solche gibt es unterschiedliche Verwendungsmöglichkeiten. Somit ist sie eine tolle Ergänzung für jeden Gartenbereich. Eine solche Hütte kann für Freizeit- oder auch Arbeitsaktivitäten genutzt werden. Zum einen können hier Gartengeräte, Fahrräder oder sonstige Utensilien untergebracht werden. Dies entlastet die Kapazitäten des Hauses. Zum anderen kann eine solche Hütte für die Durchführung kleinerer Feierlichkeiten genutzt werden. Ein Kühlschrank, Kamin und eine Musikanlage sind hierfür eine gute Ausstattung. Somit steht immer ein Raum mit Atmosphäre bereit. Zudem wird der Dreck aus der eigenen Wohnung gehalten. Natürlich müssen bei dem Bau der Hütte einige Sachen beachtet werden. Als erstes wird natürlich eine Baugenehmigung fällig. Dann kann ein Fundament gegebenenfalls unabdingbar sein. Hierfür sollten die nötigen Informationen vorab bei der zuständigen Behörde eingeholt werden. Die baurechtlichen Bestimmungen sollten eingehalten werden, ansonsten könnte das Projekt zum Scheitern verurteilt sein. Aber auch bei der Wahl der Materialien sollte man sich genauestens informieren. Denn Holz ist nicht gleich Holz und die Abdichtung des Daches sollte gegeben sein. Eine solche Hütte in Kombination mit einer gepflegten Bepflanzung erfreut jeden Besitzer und ist zum praktisch und funktionell.

Wie Sie sehen, ist es gar nicht so schwer, seinen Garten gepflegt und abgezäunt zu halten. Probieren Sie es aus!

Quelle: j.s.